E-Mail schreiben

0451-12285700

Unterricht /

Begabtenförderung

An der Thomas-Mann-Schule nehmen wir die Aufgabe, Schüler:innen entsprechend Ihrer Begabung zu fördern, ernst. So bieten wir diverse innerschulische Angebote für leistungsstarke Schüler:innen, weisen diese Schüler:innen ebenfalls auf außerschulische Möglichkeiten hin und begleiten sie bei der Teilnahme an solchen Programmen.

Zu diesen Möglichkeiten und Programmen gehören zum Beispiel:

  • diverse AGs (Mathematik-AG, Computer-AG, Drama Club auf Englisch, Journalismus-AG, Literatur-AG, Europa-AG)
  • Simulationsangebote wie MUNOL (www.munol.org), RIMUN oder THIMUN
  • Wettbewerbe wie den Bundeswettbewerb Fremdsprachen, die Mathematik-Olympiade, Europäischer Wettbewerb
  • Sprachzertifikate wie das DELF Diplom für Französisch
  • individuelle Austauschprogramme (z. B. Brigitte Sauzay, Voltaire oder ein Austausch mit einer Schule in Sèvres)
  • Angebote der Lübecker Hochschulen für Schüler:innen (z.B. Juniorstudium, LoLa)

Besonders begabten und interessierten Schülerinnen und Schülern wird in Schleswig-Holstein im Enrichment-Programm die Chance geboten, Erfahrungen mit Themen, Problemen, Kulturen, Fachdisziplinen und Berufsfeldern zu machen, die in dieser Tiefe und Breite nicht im Schulunterricht vorgesehen sind. Ziel ist es dabei, Stärken zu fördern, neue Interessen zu wecken oder zu entdecken und dadurch Freude zu weiterem Lernen zu vermitteln.

In regionalen Verbünden unterschiedlicher Größe wird ein spezielles Kursprogramm für nominierte Schülerinnen und Schüler angeboten (https://enrichment.schleswig-holstein.de)  gesteuert. Für die Kurse des Enrichmentprogramms empfehlen wir geeignete Schüler:innen.

Wer Latein neu erlernen oder weiter belegen möchte, an seiner Schule aber nicht die Möglichkeit hat, gibt es folgendes Angebot:

Im Rahmen der Springerförderung bietet das IQSH seit dem letzten Schuljahr online-Seminare für leistungsstarke Schüler:innen an. Geeignete Schüler:innen werden von uns angesprochen und ihnen wird die Teilnahme an solchen online-Seminaren auch im Verlaufe des Vormittags in der Schule ermöglicht.

In Planung ist die Arbeit  mit dem „Drehtürmodell“ mit der Möglichkeit in einer Lernwerkstatt (einem besonderen Arbeitsraum in der Schule) eigene Fragestellungen und weiterführende Projekte zu bearbeiten. Die Themen der Projekte sind nicht zwingend an den Fachunterricht gebunden, oftmals bietet sich aber die Integration der entstandenen Lernprodukte in den Unterricht an z.B. durch eine Präsentation vor der Klasse.

Zu dem Konzept  Begabtenförderung gehört zudem eine Beratung. Dieses Angebot richtet sich an Schüler:innen ebenso wie an Eltern. In Einzelgesprächen wird mit Hilfe der eigenen Ressourcen nach individuellen Lösungen zum Thema Lernen gesucht.

Ansprechpartnerinnen zu Fragen der Begabtenförderung sind Frau Dudzik und Frau Hohenfeld.

Letzte Beiträge aus Begabtenförderung

Ausgezeichnet! Lene belegt den zweiten Platz beim „Young Women in Public Affairs-Award“

Der „Young Women in Public Affairs-Award“ (YWPA) ist ein Preis für junge Frauen, die sich ehrenamtlich engagieren. Ausgeschrieben wird dieser Preis jedes Jahr von dem Zonta-Club Lübeck und soll Mädchen zwischen 16 -19 Jahren, welche ein ehrenamtliches Engagement ausüben, ehren. Zonta-Clubs gibt es weltweit. Alle Anhängerinnen verfolgen das Ziel, die Stellung der Frau im rechtlichen, […]

Alle Einträge anzeigen