E-Mail schreiben

0451-12285700

Unterricht /

Berufsorientierung

Wir haben uns auf den Weg gemacht, Bewährtes und Neues zu vereinen

Seit vielen Jahren ist Berufsorientierung an der TMS besonders dem Fach WiPo ein zentrales Anliegen. Berufs- und Wirtschaftspraktikum in Klasse 9 (eine Woche) bzw. Q1 (ab 2020/21 zwei Wochen) sowie zahlreiche Aktivitäten auf unterrichtlicher Ebene, aber auch bei Veranstaltungen, Wettbewerben und Schüleraktivitäten wie die Schülerfirma „Der Kleiderschrank“ zeichnen uns aus.

Auch das Förderkonzept trägt in der Mittelstufe mit dem Fokus auf Persönlichkeitsentwicklung und Reflexion des Praktikums mit Hilfe der Coaches seinen Teil dazu bei.

Seit 2017 gibt es zugleich die „E-Tage“, die speziell für den E-Jahrgang an drei Tagen die intensive Auseinandersetzung mit sich selbst, möglichen schulischen Abschlüssen, Studiengängen und denkbaren Berufen ermöglichen. Um auch Rückmeldungen von außen zu bekommen, haben wir in diesem Jahr erstmalig an der BERO-Studie teilgenommen und erhoffen uns weitere Impulse für die Arbeit.

Zahlreiche neue Elemente wurden und werden erprobt, so zum Beispiel ein Barcamp zur Prüfvorbereitung in Q2 (seit 2019), eine regelmäßige Sprechstunde der Agentur für Arbeit bei uns im Haus, eine Infoveranstaltung zur Studienfinanzierung und in diesem Jahr erstmalig „mEEt – den Markt der Berufe“, der hausintern einen ersten Kontakt von Schülerinnen und Schülern zu Ehemaligen und Eltern, die aus ihrem Berufsleben berichten, ermöglichen soll.

Im kommenden Schuljahr erproben wir noch vor der offiziellen Einführung der neuen Oberstufenverordnung (für 2021/22 avisiert) ein „BO-Seminarfach“ in der Oberstufe, das unsere bisherigen Ansätze bündeln und vertiefen soll. Es wird organisatorisch – wie in der neuen OAPVO vorgesehen – vom Fach WiPo abgekoppelt und bei den Klassen- bzw. Profillehrkräften angekoppelt, aber eng mit unseren anderen Ansätzen verzahnt.

Unser Entwurf eines Curriculums ist hier zu finden – wir freuen uns darauf, Schülerinnen und Schüler bei ihrer Entscheidungsfindung in diesem Bereich gezielt zu begleiten.

Ein herzlicher Dank gilt der Fachschaft WiPo, besonders der Beauftragten für Berufsorientierung, Frau Hayde, für ihr langjähriges Engagement.

(Meike Wulf, Oberstufenleiterin)